Alleinstellungsmerkmale

 

  1. In den meisten technischen Berufen sind die ersten Jahre im Job dadurch gekennzeichnet, dass du (als Informatiker) dir Spezifika der technischen Domäne aneignen oder (als    Ingenieur) relevante IT-basierte Planungs- und Steuerungssysteme verstehen musst. Als Digital Engineer erhältst du diese Grundlagen bereits in deinem Studium.
  2. Viele Masterstudiengänge sind eine direkte Fortsetzung der vorlesungszentrieten Bachelorstudiengänge. Digital Engineering bricht mit diesem Ansatz. In ungefähr die Hälfte deines Studiums besteht aus praktischen Arbeiten an realen Forschungs- und Entwicklungsprojekten.

  3. Durch die hohen Anteile an Projektarbeit, steht nicht mehr reine Wissensaufnahme im Vordergrund, sondern du erwirbst wichtige soziale Kompetenzen in den Bereichen Planung, Organisation und Teamfähigkeit.

  4. Digital Engineering entspringt nicht einem etablierten Wissenschaftsgebiet sondern den dynamisch wachsenden Bedürfnissen moderner Technologieentwicklung. Deshalb fokussiert die Ausbildung auf Fähigkeiten, die ganz konkret helfen können neue Innovation zu erfinden.

  5. Gelebte Interdisziplinarität ist Kernelement von Digital Engineering. Dadurch erwirbst du ein hohes Maß an Flexibilität und dir eröffnet sich eine sehr große Bandbreite an möglichen Arbeitgebern.